Meldungen

Die aktuellen Zahlen für das 3. Quartal 2018 der großen Verbraucherstudie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) zeigen weiterhin ein Wachstum im Interaktiven Handel. Als starker Wachstumstreiber des Handels insgesamt legt der Online-Handel für das 3. Quartal 2018 mit einem Plus um 11,6 Prozent im Vergleich zum 3. Quartal 2017 zu. Kumuliert erhöhte sich der E-Commerce-Umsatz seit Jahresbeginn im Vergleich mit den ersten 9 Monaten 2017 um 11,3 Prozent.

Mehr als vier von zehn Deutschen (42 Prozent) kaufen ihre Medikamente gewöhnlich in einer Online-Apotheke, wie eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom zeigt.

Im ersten Halbjahr 2018 legte der Arzneimittelversandhandel um je 7 % nach Umsatz und Absatz zu. Insgesamt bestellten Verbraucher 64 Mio. Packungen im Wert von 608 Mio. Euro.

Der Grüne Punkt ist vielen ein Begriff. Er wurde rund ein Jahr vor Inkrafttreten der Verpackungsverordnung am 12. Juni 1991 gegründet und erhielt als Gesellschaft den Zusatz "Duales System Deutschland, Gesellschaft für Abfallvermeidung und Sekundärrohstoffgewinnung GmbH und Sekundärrohstoffgewinnung GmbH". Neben der öffentlich-rechtlichen Müll- und Abfallentsorgung entstand somit ein zweites, privates System (darum "dual"). Wie ist der Stand nach rund 30 Jahren und was ist fortan zu beachten?

In seiner Pressmitteilung vom 04. Juli unterstreicht der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) die Aussage der Monopolkommission, dass die Bundesregierung auf ein Rx-Versandverbot verzichten solle. 

In der Studie der United Digital Group (UDG) wurde die SEO-Performance von den zwölf umsatzstärksten Online-Apotheken überprüft. Auf den ersten drei Plätzen rangieren die BVDVA-Mitglieder Eurapon, medpex und SANICARE.

Der #bvdva18 war ein voller Erfolg! Auch an dieser Stelle möchten wir unseren Referenten, Partnern und Teilnehmern ein großen Dank aussprechen. Einen Rückblick auf die Kongresstage können Sie ab jetzt im Highlightvideo erleben.

Wie die Berliner Zeitung vom 29. März berichtet, scheint es im Bundesministerium für Gesundheit noch keinen Konsens darüber zu geben, wie das im Koalitionsvertrag geforderte Rx-Versandhandelsverbot umgesetzt werden soll. Dem Blatt liegt die vorläufige Antwort des Ministeriums vor, die sich auf eine kleine Anfrage (Drucksache 19/1127 vom 7.3.2018) der Bundestagsfraktionen der Bündnis'90/Die Grünen bezieht.

Der 11. BVDVA-Kongress nähert sich in großen Schritten. Für alle, die den #bvdva18 nicht erwarten können, gibt es hier einen Trailer:

Laut einer Statista-Umfrage, durchgeführt im Auftrag von eBay Deutschland, bestellt mittlerweile jeder zweite Internetnutzer (49 Prozent) in Deutschland mindestens einmal jährlich Arzneimittel online.

Teilen auf:
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen